Mammographie-Screening Osnabrück / Emsland / Grafschaft Bentheim

Ein Programm zur Früherkennung von Brustkrebs

MAMMO REPORT – DATEN UND FAKTEN ZUM DEUTSCHEN MAMMOGRAPHIE-SCREENING-PROGRAMM

Das deutsche Mammographie-Screening-Programm wird jährlich evaluiert. Anhand von Referenzwerten für ausgewählte Leistungsparameter gemäß der Europäischen Leitlinien wird kontinuierlich überprüft, ob die Vorgaben eingehalten werden. Frühindikatoren und Leistungsparameter sind Basis für die Bewertung, wie effektiv das Programm ist.

Hier können Sie den gesamten Report als PDF-Datei lesen.

Warum teilnehmen?

Brustkrebs ist die häufigste Krebskrankheit bei Frauen, die meisten erkranken nach dem 50. Lebensjahr daran.

Eine regelmäßige Teilnahme am Mammographie-Screening kann die Entstehung von Brustkrebs nicht verhindern, verbessert aber die Chance, Brustkrebs so früh zu entdecken, dass er besser behandelbar ist.


Auf Basis wissenschaftlicher Studien kann allein für die Mammographie als bildgebende Früherkennungsmethode in der Altersgruppe der 50 bis 70jährigen Frauen eine Senkung der Brustkrebssterblichkeit nachgewiesen werden. Dafür wird eine Mammographie (Röntgenuntersuchung der Brust) gemacht, zu der Frauen im Alter von 50 bis 69 alle zwei Jahre eingeladen werden. Das Mammographie-Screening ist kostenlos und ein zusätzliches Angebot zur regelmäßigen jährlichen Vorsorge durch den persönlichen Frauenarzt.

Schild Mammographie-Screening Osnabrück im 1. Obergeschoss
Empfang des Mammographie-Screeningbereiches bei Drewes und Partner

Wer nimmt teil?

Wenn Sie zwischen 50 und 69 Jahre alt sind, werden Sie regelmäßig im Abstand von zwei Jahren zur Mammographie-Screening-Untersuchung eingeladen. Ihre Anschrift übermittelt das amtliche Melderegister dazu an eine öffentliche Stelle. Diese Stelle wurde ausschließlich für den Versand und die Organisation der Einladungen eingerichtet. Selbstverständlich werden dabei alle datenschutzrechtlichen Anforderungen eingehalten.

Wo wird das Screening angeboten?

Das Mammographie Screening Programm wird für die Region Niedersachsen Süd-West vom Röntgen-Nuklear-Institut Drewes+Partner angeboten. In der Stadt Osnabrück werden stationäre Einheiten genutzt. Für die weiteren Gebiete wird ein fahrbare Untersuchungseinheit, dass sogenannte Mammobil, eingesetzt.

Was kostet die Teilnahme?

Das Mammographie-Screening ist für Sie kostenlos. Alle entstehenden Kosten werden im Rahmen Ihres Krankenversicherungsschutzes übernommen.

Offene Tür zum Wartezimmer
Zwei Mitarbeiterinnen an Mammographie-Geräten